Erfolgreiche Refertilisierung des Mannes durch erfahrene Fachärzte

Eine Vasovasostomie kann für einen Mann dann zum Thema werden, wenn bei ihm bereits eine Vasektomie durchgeführt wurde, also eine Sterilisation vorliegt. Die Vasovasostomie ist die Refertilisierung des Mannes. Bei bis zu fünf Prozent der sterilisierten Männer stellt sich nach einiger Zeit ein erneuter Kinderwunsch ein. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Meist steckt dahinter eine neue Partnerschaft, in der man sich gemeinsame Kinder wünscht. Ein weiterer Hintergrund kann aber auch beispielsweise der Tod eines Kindes sein.

Genau wie die Vasektomie erfordert auch die Vasovasostomie eine Operation. Deshalb ist es essentiell, sich sowohl vor einer Vasektomie als auch einer Vasovasostomie sehr sorgfältig zu überlegen, wie wichtig einem die Unfruchtbarkeit bzw. erneute Zeugungsfähigkeit ist. Die Sterilisation des Mannes erfordert einen verhältnismäßig unkomplizierten Eingriff. Jedoch die Refertilisierung, also die Vasovasostomie, ist ebenso medizinisch wie finanziell um einiges aufwendiger.

Eingriffsraum für Operationen in der Urologie Region Hannover

Um den medizinischen Gesichtspunkt verständlich zu machen, wird im Folgenden der genaue Ablauf beschrieben:

Im Vorfeld findet ein Beratungsgespräch mit dem behandelnden Urologen statt. Hier sollten alle Fragen geklärt und Unsicherheiten ausgeräumt werden. Die Operation an sich wird in den meisten Fällen unter Vollnarkose durchgeführt, weil sich der Patient nicht bewegen darf. Sie dauert in der Regel zwei bis drei Stunden. Es wird dann mikrochirurgisch vorgegangen, d.h. der Operateur arbeitet mithilfe eines Operationsmikroskops oder einer Lupenbrille. Die Samenleiter, die während der OP wieder zusammengeführt werden sollen, haben in etwa den Durchmesser einer Spaghetti.

Mit bloßem Auge ist es daher nahezu unmöglich die Operation zuverlässig durchzuführen. Es erfordert darüber hinaus einen erfahrenen Urologen, der bereits mehrere Eingriffe mikrochirurgisch vorgenommen hat. Die Erfahrung und Übung nützt, um die diffizilen Bewegungen präzise ausführen zu können. Nachdem zunächst die Haut am Skrotum geöffnet wurde, werden die durchtrennten Samenleiter aufgesucht und ihre vernarbten Enden mobilisiert. Zu diesem Zeitpunkt überprüft der Arzt sogleich, ob Samenzellen durch die Samenleiter hindurchkommen können. Ist dies der Fall, kann die Vasovasostomie erfolgen. Hierzu werden die Samenleiterenden mit einer dreischichtigen Technik zusammengenäht. Die Fäden, die dazu verwendet werden, sind haarfein. Es kann vorkommen, dass sich nach Zusammenführung der Samenleiter dennoch keine Samenzellen darin befinden. In diesem Fall war die Vasovasostomie nicht erfolgreich und es muss anders vorgegangen werden. Es wird dann in der Regel eine Tubulovasostomie durchgeführt. Hierbei wird der Samenleiter direkt mit dem Nebenhodenkanälchen verbunden. Die Haut wird abschließend mit einem sich selbst auflösenden Faden zugenäht.

Die Urologen Dr. Hagemann und Stephan Reese führen die Vasovasostomie in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover ambulant durch. Dem Mann wird empfohlen, sich nach der Operation für mindestens drei bis fünf Tage zu schonen und erst am Tag nach der Operation zu duschen. Auf Bäder, Saunabesuche und sexuelle Aktivität sollte mehrere Wochen verzichtet werden. Das Ärzteduo im Raum Hannover ist u.a. spezialisiert auf dem Gebiet der Vasovasostomie und erreicht aufgrund dessen eine sehr gute Erfolgsrate von bis zu 89 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit einer tatsächlichen Schwangerschaft liegt etwas darunter und hängt auch vom Alter der Frau ab.

Kommen Sie aus der Region Hannover, Peine, Lehrte oder Wunstorf? Das Vasovasostomie-Zentrum Hannover (mit 3 Standorten) ist ein zentral gelegener Ansprechpartner, um sich ausführlich zur OP, zu den entstehenden Kosten und den Erfolgschancen beraten zu lassen (Kontakt aufnehmen).

Vasovasostomie-Experten: Das Netzwerk und Informationsportal zur Refertilisierung (Mann)

Logo der Vasovasostomie-Experten

Eine Refertilisierung/Vasovasostomie durchzuführen, erfordert vom Operateur Erfahrung und handwerkliches Geschick. Nicht jeder Urologe verfügt über diese Eigenschaften. Es ist daher wichtig, sich als Patient genau zu informieren und den Facharzt sorgfältig auszuwählen. Beides bietet das Informationsportal vasovasostomie-experten.de an.

Zum einen wird detailliert auf die Refertilisierung des Mannes eingegangen und besprochen, wie im Falle des Wunsches nach einer Wiederfruchtbarkeit eines Mannes vorgegangen wird. Ferner wurde ein Netzwerk aus urologischen Fachärzten eingerichtet, die sich in ihren Kliniken oder Praxen auf diese Operation spezialisiert haben. Deutschlandweit haben Männer und Paare dadurch die Möglichkeit, einen guten Ansprechpartner für die Vasovasostomie in ihrer Region zu finden.

Netzwerk der Vasovasostomie–Experten